1.Mannschaft: Auch letztes Heimspiel geht verloren


Am Samstag gab es das letzte Heimspiel in der Hinrunde 2019/20 in der Landesliga Nord. Unsere Mannschaft war bis dahin sieglos und wollte im Duell gegen den drittletzten der Tabelle aus Wittstock unbedingt den ersten Sieg einfahren. Die letzten beiden Auswärtsbegegnungen mit guten Auftritten sollten durchaus Hoffnung machen. Aber es kam wieder einmal ganz anders.

Denn wie schon so oft in der Vergangenheit rannten wir früh einem Rückstand hinterher. Bereits in der 8.min markierte Markus Krüger das 0:1, als er den Ball nach einem schnellen Angriff an unserem herauseilenden Keeper vorbei schob. Alle taktischen Maßnahmen waren damit über den Haufen geworfen worden. Der FC 98 kämpfte zwar danach, war aber vor dem Tor viel zu harmlos. Lediglich zwei Abschlüsse von Sören Schubert in der 30.min mit einem Schuss rechts vorbei und Falko König mit einem Schuss in der 35.min über den Kasten waren die nennenswerten Aktionen in Hälfte 1.Der Gast aus Wittstock hatte seinerseits noch 2 gute Aktionen das Ergebnis zu erhöhen. In Minute 28 parierte Maximilian Wollenburg einen Aufsetzerball mit Mühe zur Ecke, und in Minute 31 geht ein strammer Schuss knapp am Kasten vorbei.

Auch in Hälfte 2 das gleiche Bild. Wir waren zwar bemüht, hatten aber Richtung Tor wenige Aktionen. Stattdessen war es erneut Wittstock mit der ersten gefährlichen Aktion. Ein strammer Schuss ging knapp am rechten Dreiangel vorbei. Auf unserer Seite hatte Ricky Schneider eine gute Möglichkeit in der 56.min, sein Schuss wird vom gegnerischen Keeper abgewehrt. In der 65.min fällt dann der zweite Gegentreffer. Ein Flachschuss von der Strafraumgrenze durch Kevin Berlin kann unser Torwart nur noch mit den Fingerspitzen erreichen, der Ball geht am linken Pfosten ins Tor. Nach einem Konter in der 74.min keimte noch mal Hoffnung auf, aber Toni Dietrich nagelte frei vor dem Tor den Ball über den Kasten. Besser machte es erneut der Gast aus Wittstock. Nur 2 Minuten später wird unsere Abwehr ohne Gegenwehr über mehrere Stationen ausgespielt, Alexander Holz kann ohne Mühe das 0:3 erzielen. Jetzt war das Spiel gelaufen. Bis zum Schluss passierte nicht mehr viel.

Auch im 14.Saisonspiel blieben wir somit ohne Sieg. „Diese Niederlage hat uns getroffen, da wir uns in dem Spiel einiges ausgerechnet haben“, resümierte Trainer Daniel Heilmann. „Wenn du aber nur mit 80 Prozent Leistung in das Spiel geht, klappt das nicht. Dafür haben wir nicht die Qualität.“

So bleiben wir weiterhin mit 5 Punkten und nur 5 eigenen Toren das Schlusslicht der Tabelle. Der Abstand zum rettenden Ufer beträgt jetzt bereits 8 Punkte Landesliga 14.Spieltag Samstag 07.12.2019 FC 98 Hennigsdorf – FK Hansa Wittstock 1919 0:3 (0:1) Tore: 0:1 Markus Krüger (8.), 0:2 Kevin Berlin (65.), 0:3 Alexander Holz (76.) Schiedsrichter: Uwe Weitzmann (Falkensee) Zuschauer: 70

FC 98: Maximilian Wollenburg; Emanuel Schaumburg, Nico Zimmermann, Denny Beer (68.Lucas Heidel), Lucas Lebus (81.Robert Dietrich), Sören Schubert, Tom Schmidt, Falko König, Ben Werner, Toni Dietrich, Ricky Schneider (60.Sascha Mett)

0 Ansichten

© 1998 - 2018 FC 98 HENNIGSDORF E.V. ALL RIGHTS RESERVED