1.Mannschaft: Deftige Heimniederlage


In der Landesliga Nord stand das nächste Punktspiel auf dem Programm. Zu Gast war Chemie Premnitz, in der Tabelle nur einen Platz vor uns. Eigentlich vom Papier her ein Spiel auf Augenhöhe, aber es kam leider ganz anders. Denn bereits nach 4 Minuten rannten wir einem Rückstand hinterher. Über die rechte Seite kommt der Ball Richtung Tor und Lucas Witschel ist eher am Ball als unser Torwart Max Falkowski. Flach erzielt er das 0:1. Fortan bemühte sich unsere Mannschaft zwar, aber es kam kein ordentlicher Spielfluss zu Stande. Erst in der 25.min hatten wir eine Chance, aber Karsten Schäfer scheiterte aus Nahdistanz am Keeper. Glück hatten wir nach einem Konter in der 35.min, ein Premnitzer schießt den Ball über den leeren Kasten. Für die Hälfte 2 hatten wir uns etwas Besseres vorgenommen, wurden aber erneut eiskalt erwischt. Nach einem schnellen Konter vollendete Martin Otto in der 54.min freistehend zum 0:2. Eine riesen Möglichkeit hatte dann Toni Dietrich in der 58.min, aber sein Lupfer ging leider nur an den Pfosten. Und im Gegenzug war dann der Gast eiskalt, Sebastian Krumbholz schloss erneut einen Konter zum 0:3 ab. Und es kam noch schlimmer. Keine 2 Minuten später gab es Freistoß und Lukas Block schoss den Ball direkt zum 0:4 in die Maschen. Eigenartigerweise wachte unsere Mannschaft jetzt erst auf, machte mehr Druck und tat mehr für den Angriff Richtung Tor. Aber leider sprangen keine Chancen dabei heraus. Stattdessen machte es der Gast aus Premnitz mal wieder besser und ein erneuter Konter brachte das 0:5. Sebastian Krumbholz hatte erneut keine Mühe zu vollenden. Dem Treffer ging aber ein Foul an Lucas Heidel voraus. Daraufhin konnte sich unser Keeper Max Falkowski nicht beruhigen und sah zu allem Überfluss wegen Schiedsrichterbeleidigung die rote Karte. Toni Dietrich ging ins Tor. So endete das Spiel mit einer deftigen Klatsche für den gesamten FC 98 Hennigsdorf. Landesliga 4.Spieltag Samstag 19.09.2020 FC 98 Hennigsdorf – TSV Chemie Premnitz 0:5 (0:1) Tore: 0:1 Lucas Witschel (4.), 0:2 Martin Otto (54.), 0:3 Sebastian Krumbholz (59.), 0:4 Lukas Block (61.), 0:5 Sebastian Krumbholz (86.) Schiedsrichter: Benjamin Eberst (Eichwalde) Zuschauer: 120 FC 98: Max Falkowski; Emanuel Schaumburg, Paul Heilmann (54.Justin Tänzler), Sören Schubert, Karsten Schäfer, Sascha Mett (73.Falko König), Liam Schlegel (58.Tom Schmidt), Lucas Heidel, Toni Dietrich, Nico Zimmermann, Steven Koop (58.Sascha Stahlberg)

71 Ansichten

© 1998 - 2018 FC 98 HENNIGSDORF E.V. ALL RIGHTS RESERVED