1.Mannschaft: Eine gute Halbzeit reicht nicht aus


Zum zweiten Auswärtsspiel in der Rückrunde reiste unsere Mannschaft zum FSV Babelsberg 74. Man wollte aus Babelsberg etwas Positives mitnehmen.

In Halbzeit 1 hatte zunächst der Gastgeber auf neuem Kunstrasenplatz die besseren Chancen. In Minute 14 ging ein gefährlicher Drehschuss links vorbei, und in der 18.min hält unser Keeper Marc Wölk einen scharfen Freistoß von der Strafraumkante sicher. Dann die erste große Chance für den FC 98. Nach einem Eckstoß köpft Falko König in der 23.min den Ball knapp über die Latte. Es folgt ein schöner Spielzug. Sascha Stahlberg flankt von rechts in den Strafraum, dort steht Toni Dietrich frei und vollendet in der 28.min mit einem strammen Schuss zur 1:0 Führung für unsere Jungs. Nach dieser Führung macht unsere Mannschaft ein gutes Spiel und hat weitere Möglichkeiten das Ergebnis auszubauen. In der 35.min ein schöner Fernschuss von Sascha Stahlberg, der Babelsberger Torwart lenkt den Ball aus dem Dreiangel zur Ecke. Und nach einem schnellen Konter verzieht Lucas Kreimeier freistehend in der 42.min den Ball.

Ein ganz anderes Bild dann zu Beginn von Hälfte 2, jetzt ist 74 am Drücker. Nur 2 Minuten nach Wiederbeginn die erste Chance für Babelsberg, ein Schuss streift die Latte. In der 51.min kann Marc Wölk eine scharfe Hereingabe erst im Nachfassen sicher festhalten. Dann fällt aber doch der Ausgleich. Eine flache Hereingabe von rechts, und Paul Unger braucht in der 54.min aus Nahdistanz nur noch einzuschieben. In der 57.min gibt es die erste Chance in der 2.Halbzeit für unsere Jungs, ein schöner Schuss von Falko König im Strafraum segelt rechts vorbei. Und 5 Minuten später tritt Sascha Stahlberg einen direkten Freistoß scharf, der Babelsberger Keeper hält den Ball fest. In Minute 72 erzielt der Gastgeber das 2:1. Einen langen Flachschuss kann unser Torwart nur nach rechts vorne abwehren, wo 2 Babelsberger freistehen und Patrick Tietz nur noch abzustauben braucht. Eine Viertelstunde vor Schluss bringen 3 Ecken nacheinander für den FC 98 nicht den gewünschten Erfolg. Dann schwächen wir uns auch noch selbst. Tom Schmidt sieht in der 77.min wegen Nachtretens glatt Rot. Eine Chance 5 Minuten vor Schluss für uns, aber Lucas Kreimeier vertändelt frei vor dem Tor den Ball. In der Nachspielzeit noch ein strammer Schuss für 74, dann ist das Spiel vorbei.

So ging das Spiel am Ende knapp verloren, eine gute Halbzeit reicht leider nicht aus. Trainer Daniel Heilmann: "Es ist wie in den letzten Spielen. Wir sind nah dran, aber es reicht nicht". "Es ist ein verdienter Sieg für die Babelsberger, weil sie uns in der zweiten Hälfte das Spiel aufgedrückt haben und deutlich besser waren",

Landesliga 18.Spieltag Samstag 07.03.2020 FSV Babelsberg 74 – FC 98 Hennigsdorf 2:1 (0:1) Tore: 0:1 Toni Dietrich (28.), 1:1 Paul Unger (54.), 2:1 Patrick Tietz (72.) Rote Karte: Tom Schmidt – FC 98 (77.) Schiedsrichter: Marc Kreissl (Ziesar) Zuschauer: 26

FC 98: Marc Wölk; Emanuel Schaumburg, Nico Zimmermann (85.Paul Heilmann), Alexander Schade, Karsten Schäfer (65.Ben Werner), Tom Schmidt, Falko König, Sascha Mett, Toni Dietrich (60.Ricky Schneider), Sascha Stahlberg, Lucas Kreimeier

56 Ansichten

© 1998 - 2018 FC 98 HENNIGSDORF E.V. ALL RIGHTS RESERVED