• THe

10.11.19 F2-Junioren: Keine Punkte gegen Kremmen!


Das letzte Spiel des Kalenderjahres wurde am Sonntag gespielt. Die FC98 Jungs begrüßten das Team des FC Kremmen 1920. Die Vorfreude auf dieses Duell konnte man bei Mannschaft, Trainerstab und Fans deutlich spüren, waren doch die letzten Partien immer voller Spannung und mit gutem Fußball versehen.


Vom Start weg, wollte auch dieses Kräftemessen, seinen Vorgängern gleichwertig sein. Nach einer kurzen Abtastphase entwickelte sich ein schnelles, ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Doch zwei starke Torhüter, Aluminium und kleinere Ungenauigkeiten verhinderten zunächst einen Torjubel. Trotz optischer Überlegenheit und den klareren Chancen für den FC98 jubelten in der 6. Spielminute die Gäste aus Kremmen. Ein öffnender Pass durchbrach die Abwehrreihe und Kremmens Nummer 5 war auch von Torwart Phillip nicht mehr aufzuhalten. Die Gäste spielten nun noch mutiger nach vorn. Der Aufmerksamkeit von Ruben, Phillip und Mario war es zu verdanken, dass Kremmen die Führung zunächst nicht ausbauen konnten. Dies änderte sich jedoch in der 11. Minute. Wieder war es der tiefe Pass, der unsere Abwehrreihe auseinanderriss. Trotz zahlreicher Möglichkeiten zum Anschlusstreffer gelang dem FC Kremmen noch vor der Pause das 0:3. Mit dem Pausenpfiff traf Theodor noch den Querbalken. Der Ball sprang von dort auf die Torlinie und wieder zurück auf das Spielfeld. Nicht zuletzt durch diese Szene bediente sich Trainer Götschel der alten Fußballweisheit: „Hast Du Sch… am Schuh, hast Du Sch… am Schuh“.


Ohne personelle Veränderungen ging es in die zweite Hälfte. Beide Teams waren etwas abwartender, gelangten aber durch die schnellen Spitzen immer wieder gefährlich in die Strafräume. Um diese Vorstöße zu verhinderten, wechselte das Trainerteam und schickte Artur ins Rennen. Der Plan ging auf. Durch seine körperliche Präsenz konnte er das Spiel der Gäste deutlich verlangsamen. Dadurch konnten die FC98 Jungs wieder aktiver werden. Als Ruben, völlig freistehend, sich ein Herz fasste und aus der Distanz einen satten Torschuss absetzte, jubelte das Heimteam. Der Ball schlug, unhaltbar für Kremmens Nummer 1, im oberen Winkel zum 1:3 ein (23.). Die Hennigsdorfer setzen nun alles auf eine Karte, zumindest ein Punkt sollte es werden. Kremmen stellte sich dem entgegen und konnte immer wieder Gegenangriffe platzieren. So kam es in der 35. Spielminute zu einem Schockmoment. Der Kremmener Offensivspieler mit der Rückennummer 8 lief allein auf Torwart Phillip zu. Der eine wollte die Entscheidung, der andere sein Team im Spiel halten. Beide gingen unerschrocken in die Aktion, prallten kräftig zusammen und blieben zunächst liegen. Die Trainer der Mannschaften eilten auf das Spielfeld und kümmerten sich sofort um die Jungs. Ben begab sich umgehend in die Aufwärmzone, um gegebenenfalls für Phillip zu übernehmen. Nach einer kurzen Pause spielte Phillip aber tapfer weiter. Der Kremmener Spieler hingegen verließ den Platz. Über seinen Gesundheitszustand ist nichts bekannt. Wir hoffen, dass mittlerweile auch bei ihm wieder alles in Ordnung ist. Mit Schiedsrichterball ging es weiter. Die Hoffnung lebte bei den Hennigsdorfer Jungs. In der 39. Spielminuten erzielte Ståle nach einem Eckball von Ruben den Anschlusstreffer. Daraufhin schickte das Trainerteam die Spieler noch weiter nach vorne, wohl wissend, dass dadurch auch Platz für Konter entsteht. So musste Phillip kurz vor Spielende noch einmal eingreifen. Den Torschuss parierte er mit einer überzeugenden Flugeinlage. Mit ihrem letzten Konter an diesem Nachmittag stellten die Gäste den 2:4 Endstand her. Nach dem Abpfiff war die Freude der Gäste groß.


Für unsere Jungs geht das Training nun in der Halle weiter. Die nächsten Meisterschaftspunkte werden am 13.03.2020 in Borgsdorf vergeben. Bis dahin nehmen die Jungs an einigen Hallenturnieren teil. Auf den Budenzauber freuen sich Spieler und Trainer bereits jetzt. von R.K.


Startelf: Phillip – Ruben, Mario – Theodor, Max – Ståle, Liam

Eingewechselt: Joey, Artur


Torschützen Hennigsdorf:

1:3 Ruben, 23.

2:3 Ståle, 39.

Fotos:



39 Ansichten

© 1998 - 2018 FC 98 HENNIGSDORF E.V. ALL RIGHTS RESERVED