• THe

12.09.18 G-Junioren: Historischer 9:0 Sieg gegen Kremmen


Der 3. Spieltag der Kreisliga West brachte in der Englischen Woche der Hennigsdorfer G-Junioren den 3. Punktspielsieg der Saison. Mit dem historisch höchsten Pflichtspielergebnis einer Hennigsdorfer G-Junioren Mannschaft seit 10 Jahren konnte man sich gegen die Gäste aus Kremmen 9:0 durchsetzen.


Ohne Leichtsinn und Hochmut wollte die Truppe um Chef-Trainer Götschel gegen den OHV-Gegner aufspielen und das Resultat des letzten Testspiels bewusst ausblenden, das 1:12 gewonnen wurde. Dies war auch notwendig, da der Gegner deutlich verändert an den Hennigsdorfer FFG Sportpark kam und kämpferisch startete. Beide Mannschaften tasteten sich zunächst ab und waren bemüht um Spielkontrolle wodurch viele Zweikämpfe entstanden. So verwunderte es auch nicht, dass Erik durch Nachsetzen und Kampf in der 6. Spielminute den ersten Treffer der Partie erzielte. Danach stabilisierte sich der Hennigsdorfer Spielaufbau und der Gegner wurde nun permanent unter Druck gesetzt. Stale netzte in der 9. Minute folgerichtig ein. Max legte 2 Minuten später zum 3:0 nach. Nur eine Minute später konnte Theodor sehenswert zum 4:0 erhöhen, indem er über Freund und Gegner im überfüllten Strafraum mit einem Lupfer traf. Danach konnte sich Kremmen vom Druck der Hausherren etwas befreien und setzte schnelle Konter. Diese wurden jedoch stets durch die stabile Defensivabteilung des FC98 abgewehrt, sodass es ohne weitere Tore in die Pause ging.


Zu Beginn der 2. Hälfte legte Hennigsdorf sofort wieder mit Druck los und Erik (22.) und Theodor (28.) erzielten jeweils ihre zweiten Treffer. Danach rotierten die Heimtrainer wieder durch und gaben allen FC98-Jungs Einsatzminuten. Doch im Vergleich zu den letzten Spielen blieb der Zug zum gegnerischen Tor besser bestehen und Gegentore wurden verhindert. Dazu trug auch der fehlerfrei spielender Hennigsdorfer Keeper Phillip bei, der eine Glanzparade in der 30. Spielminute zeigte. In der 35. Minute markierte Erik das 7:0 und der Doppel-Hattrick-Schütze des letzten Spiels Stale das 8:0 nur eine Minute später. Für den Endstand sorgte Theodor in der 38. Minute mit seinem 3. Treffer.


Mit dem Endstand von 9:0 wurde in der Liga die tolle Form erneut bestätigt und ein historisches Ergebnis eingespielt: Laut den seit 2008 verfügbaren Statistiken von Fussball.de war dies der höchste Pflichtspielsieg von Hennigsdorfer Minis. Doch schon am Freitag dieser Englischen Woche ist das Ergebnis Schall und Rauch, denn es geht im Pokal in der ersten Runde gegen den OHV-Rivalen aus Oranienburg. Anpfiff ist 17 Uhr auf Platz 1 in Hennigsdorf.


Startelf: Phillip – Glen, Ruben – Theodor, Erik – Max, Stale


Eingewechselt: Artur, Robin, Alessandro, Maximilian, Fynn, Dorian, Mats, Vlad


Torschützen: 6. Erik, 9. Stale, 11. Max, 12. Theodor, 22. Erik, 28. Theodor, 35. Erik, 36. Stale, 38. Theodor

98 Ansichten

© 1998 - 2018 FC 98 HENNIGSDORF E.V. ALL RIGHTS RESERVED