• THe

16.6.19: G-Junioren sind Kreispokalsieger 2019!!


Hätte jemand zur Halbzeitpause des G-Juniorenfinalspiels in Ahrensfelde die Überschrift dieses Artikels gelesen, er wäre vermutlich für verrückt erklärt worden...


Die Minis vom FC 98 spielten zunächst gegen die favorisierten Gastgeber mutig mit, doch gegen die Zielstrebigkeit und Schnelligkeit war es extrem schwierig in den Startminuten dagegen zu halten. Gerade der Topangreifer von Ahrensfelde (Nr. 10) stellte die Hennigsdorfer Abwehr anfangs vor große Problem, so dass gleich nach dem 0:1 in der 3. Spielminute den Hausherren auch das 0:2 (6. Minute) nach einer Ecke gelang. Danach stellten die FC98 Trainer um: Kapitän Ruben wurde als direkter Gegenspieler dem Ahrensfelder Offensivmann zugewiesen und Tobias nach vorne gezogen. Daran musste sich die Hennigsdorfer Truppe zunächst gewöhnen, kam jedoch dann deutlich besser in Schwung. Das SV Grün-Weiß Ahrensfelde zu diesem Zeitpunkt nicht schon höher führte, war auch dem sehr gut aufgelegtenTorwart Phillip zu verdanken, der besonders auf der Linie mit tollen Paraden glänzte. Die Hennigsdorfer Jungs fanden weiter besser ins Spiel und nach einem Torschuss von Theo war Stürmer Stale zur Stelle und schob Mitte der ersten Halbzeit zum Anschlusstreffer ein (11. Minute). Kurz vor der Pause erhöhten jedoch wieder die Grün-Weißen den Druck und kamen etwas überraschend zum 1:3.


Was jetzt für eine Halbzeit folgte, war an Dramatik und Spannung kaum zu überbieten! Unsere Jungs kämpften und erspielten sich einige Torchancen. In der 28. Minute erzielte Tobias dann aus dem Gewusel den erneuten Anschluss (28. Minute). Das Spiel ging nun hin und her und plötzlich stand es 3:3, denn erneute stand Tobias goldrichtig und spitzelte den Ball am starken Ahrensfelder Keeper vorbei ins Netz (35. Minute)! Doch das war noch nicht der Schlusspunkt. Als ein „Grün-Weißer Ball“ in der Hennigsdorfer Hälfte Richtung Seitenaus rollte, lief ein Ahrensfelder Spieler hinterher, und zog den Ball, bereits im Aus liegend, noch einmal an sich heran. Der Ball lag fast einen halben Meter im Aus, trotzdem passten sie den Ball vor das Tor und schoben den Ball auch über die Linie. Unsere Jungs waren natürlich verdutzt, doch schließlich einigten sich die Mannschaften auf Einwurf für Hennigsdorf. Das Spiel ging weiter. Als dann ein weiterer Pass von Ruben genau in den Lauf von Tobias kam und der aus halblinker Position den Ball mit dem rechten Fuß in den oberen linken Winkel zirkelte, stand es plötzlich 4:3 für Hennigsdorf! Ein unglaublicher Spielverlauf, und nach dem Schlusspfiff kannte der Jubel keine Grenzen mehr. Unsere G-Junioren sind Kreispokalsieger 2019! Herzlichen Glückwunsch!


Das Trainerteam Götschel/Henn sagte nach diesem dramatischen Pokalfinale: „Unsere G-Junioren sind verdient Pokal-Champions der kompletten Kreise Oberhavel UND Barnim! Irre! Wie das Spiel gelaufen ist, war extrem dramatisch, aber es verlief immer sportlich. Wir weisen daher vehement von uns, dass wir unfair beim vermeintlichen 3:4 gecoacht haben sollen, wo der Ball klar im Aus war! Der Gästecoach warf uns vor, nicht nach den „Fairplay-Liga-Regeln“ gehandelt zu haben. Diese besagen aber gerade, dass die Spielerinnen und Spieler die Entscheidungen auf dem Platz selbst treffen sollen und wir als Trainer unter Berücksichtigung der Vorbildwirkung die nötigsten Anweisungen machen sollen. Dies wollte die Gegenseite zunächst nicht, obwohl der Austausch der Spieler nach dem Ignorieren der FC98 Einwände, dem sofortigen Weiterspielen und der irregulären Torerzielung überhaupt nicht möglich war. Erst nach Hinweis von uns auf die Notwendigkeit eines Austauschs der Jungs untereinander gab es ja überhaupt einen fairen Dialog. Das Angebot von uns, beide Kapitäne Schlichten zu lassen, wurde von Ahrensfelder Seite nicht angenommen, der Ball schließlich zu uns geworfen. Diese Spielwendung ist für die Ahrensfelder Jungs sicherlich enttäuschend und wir fühlen absolut mit den Knirpsen - das ist aber eben auch Fußball! Wir wünschen uns in diesen Situationen und Finalspielen Schiedsrichter. Diese würden hier absolut helfen. Bei uns überwiegt aber klar der Stolz und die Begeisterung über unsere tollen, kämpfenden Jungs! Diese Truppe verändert sich nun natürlich in der neuen Saison 19/20. Deshalb wünschen wir allen Spielern, die wir nicht mehr betreuen werden, alles alles Gute!“


Die Saison ist nun für die Minis des FC98 beendet und auch Sie gehen in die verdiente Sommerpause. von D.E.


Startelf: Phillip – Glen, Tobias, Ruben (C) – Theodor, Erik – Stale

Eingewechselt: Lynes, Alessandro, Maximilian, Artur, Mario


Torschützen Hennigsdorf:

1:2 Stale, 11.

2:3 Tobias, 28.

3:3 Tobias, 35.

4:3 Tobias, 38.


Galerie:



161 Ansichten

© 1998 - 2018 FC 98 HENNIGSDORF E.V. ALL RIGHTS RESERVED