• THe

28.08.20 F1-Junioren: Gute Leistung mit Luft nach oben


Am zweiten Spieltag der neuen Saison kamen die Gäste des FSV Borgsdorf in die Havelstadt zum Kräftemessen gegen die F1 des FC98. In der ersten Heimpartie dieser Spielzeit wollten die Hausherren den guten Saisonstart ausbauen und spielerisch noch etwas „drauf“ legen. Doch dass nach dem 5:0 am Ende der Partie nicht alles Gold war, was glänzte, muss erklärt werden…

So startete die Begegnung bei optimalen Bedingungen auf dem Kunstrasen fast pünktlich und beide Truppen wirkten konzentriert. Hennigsdorf, die im Kader auf Mario, Theodor und kurzfristig auch auf Artur verzichten mussten, übernahm sofort die Kontrolle und spielte direkt auf das 1:0. Liam hatte dabei auch große Eile und netzte bereits in der 2. Minute zum Führungstreffer ein. Doch wer dachte, dadurch war wie in Zehdenick das Schützenfest eröffnet, der sah sich getäuscht. Denn die wacker kämpfenden Borgsdorfer hatten etwas dagegen. Aber auch die Hennigsdorfer Spieler konnten in der Folge nicht dazu beitragen, Gefahr auszustrahlen, wie sie es beabsichtigt hatten. Vor allem im Spielaufbau und der Spielorganisation herrschte von Anfang an nicht die notwendige Konzentration. Überhastete Aktionen, ungenaue Bälle und schlechte Raumaufteilung machten es schwer, dem Spiel weiter durch Tore den Stempel aufzudrücken. So dauerte es 12 Minuten, bis Max sich ein Herz nahm und das 2:0 in der 14. Minute erzielte. Keine 2 Minuten später klingelte es erneut, als Liam seinen 2. Treffer (16‘) erzielen konnte in einer Spielphase, wo Borgsdorf unorganisiert schien. Dies nutzen die Hennigsdorfer weiter aus und markierten mit dem zweiten Treffer von Max (18‘) und dem Treffer von Stale (19‘) den 5:0 Halbzeitstand.

In der Pause sprachen die Trainer Götschel/Henn/Steinborn die spielerischen Defizite an und wechselten kräftig durch. So kamen Robin, Lynes, Erik und Joey für Stale, Glen, Liam und Max in die Partie. Mit neuer Kraft und veränderter Truppe sollte es in die zweiten zwanzig Minuten gehen.

Doch diese gestalteten sich schwierig, da kaum Spielfluss mehr aufkam. Hennigsdorf gelang es nicht wie gewohnt, sein Spiel zu organisieren und die Räume zu nutzen. Weitere Unkonzentriertheiten, fehlender Biss im Abschluss und zu schlechte Raumnutzung führten dazu, dass nur wenige Chancen erspielt wurden. Stattdessen luden die FC98 Jungs den Gast durch Aufbaufehler ein, besser ins Spiel zu kommen und eigene Chancen zu erarbeiten. So kam es unter anderem zu einem Strafraumgewühle, bei dem jedoch zum Glück für den Gastgeber kein Gegentor entstand. Zwar bemühten sich die Hennigsdorfer, doch Chancen durch Joey, Erik und Ruben blieben unbelohnt. Und so wurde die Partie beim Endstand von „nur“ 5:0 abgepfiffen.

Die leicht verdutzten Hennigsdorfer nahmen zur Kenntnis, das 20 Minuten schnell vorbei gehen und Tore nur erzielt werden können, wenn man diese auch unbedingt erspielen will. Dennoch konnte man zuversichtlich und zufrieden zurück schauen auf 5 eigene Tore und 3 erkämpfte Punkte.

Dass diese Leistung aber nicht für das nächste Heimspiel im Derby gegen den Rivalen aus Oranienburg reichen wird, war allen klar. Die Hausaufgaben aus dem Spiel waren somit direkt formuliert und die Vorfreude auf das erste größere Highlight der jungen Saison geschürt - Freitag 17:00 Volldampf gegen den OFC! von THe

Startelf: Phillip – Timo, Ruben, Glen – Ståle, Max – Liam

Eingewechselt: Robin, Lynes, Joey, Erik

Torschützen Hennigsdorf:

1:0 Liam (2‘)

2:0 Max (14‘)

3:0 Liam (16‘)

4:0 Max (18‘)

5:0 Stale (19‘)

Fotos:



82 Ansichten

© 1998 - 2018 FC 98 HENNIGSDORF E.V. ALL RIGHTS RESERVED