F2-Junioren holen Wanderpokal


Hintere Reihe v. l. Trainer Daniel, Hannes, Marvin, Erik, Trainerin Franzi Mittlere Reihe v. l. Jack, Helena, Kayla, Levin, Maxi Vordere Reihe v. l. Hanni und Tobi

Am Sonntag dem 17.02.2019 war es soweit, der Schönwalder SV 1953 e.V. lud zum Schönwalder Jugendfussball Hallencup 2019. In der Sporthalle der Grundschule „Menschenskinder“ in Schönwalde-Glien spielten 8 Mannschaften um den neu eingerichteten Wanderpokal des Schönwalder SV.


Für unsere F2-Junioren hieß es in der Gruppe A von Anfang an Vollgas geben, denn nur die jeweils Gruppenersten qualifizierten sich direkt für das Finale.

Gemäß unserem Spruch: „Wollen wir verlieren – Nein, wollen wir gewinnen – Ja, wir sind ein Team!!!“, war das Finale unser Ziel.


In der ersten Partie ging es gegen Grün-Weiß Brieselang. Durch eine sehr ansehnlich herausgespielte Möglichkeit, erzielte Tobi den 1:0 Führungstreffer.

Kurz darauf legte Tobi mit einem weiteren Treffer nach, so dass es nach bereits 5 Spielminuten 2:0 stand. Ein zunächst komfortabler Vorsprung. Doch in der Halle, wo das Spiel sehr schnell ist, werden Nachlässigkeiten schnell bestraft. So gelang der gegnerischen Mannschaft wieder der 2:2 Ausgleich. Sehr ärgerlich, da wir größtenteils die spielbestimmende Mannschaft waren.


Trotzdem kein Grund gleich den Kopf hängen zu lassen. Das Finale war immer noch möglich. Von nun an hieß es die Motivation oben lassen und weiterhin unser Bestes geben. Bei dem nächsten Gegner wartete mit dem Birkenwerder BC eine defensiv sehr gut aufgestellte Mannschaft. Durch eine kompakte Abwehr war es für uns nur schwer möglich gute Torchancen zu erspielen. Die Partie entwickelte sich zu einer spannenden Zitterpartie. Bis 10 Sekunden vor Spielende wieder Tobi mit einem Bilderbuch-Tor von links außen das 1:0 bescherte. Damit war das Spiel entschieden und 3 wichtige Punkte auf unserem Konto.


Mit Falkensee-Finkenkrug wartete der letzte Gruppengegner. Die Falkenseer hatten ihre ersten beiden Gruppenspiele gewonnen und somit bereits 6 Punkte auf ihrem Konto. Um noch Gruppensieger zu werden, musste also ein Sieg her. Unser Team war hochmotiviert. Man konnte den Kindern die zunehmende Spielfreude förmlich ansehen. Und so gingen sie auch in das letzte Gruppenspiel. Wir steigerten uns von Spiel zu Spiel und konnten die Partie gegen das Team aus Falkensee deutlich dominieren. Es ergaben sich mehrere Torchancen. Durch unseren enormen Offensivdruck kamen die Falkenseer kaum noch aus deren Spielhälfte. So fiel dann endlich, erneut durch Tobi, der erlösende Treffer zum 1:0. Levin legte kurz darauf zum 2:0 nach und der Einzug ins Finale war perfekt.

Im Finale erwartete uns mit dem Sieger der Gruppe B erneut eine Mannschaft aus Falkensee. Gegen Blau-Gelb Falkensee hieß nun das Duell um den Wanderpokal. Nachdem die Spiele zuvor bereits von Spannung geprägt waren, setzte das Finale noch mal einen drauf. Das war nichts für schwache Nerven. Beide Teams spielten auf Augenhöhe. Nach 10 Minuten stand es immer noch 0:0, das bedeutete es ging ins Neunmeterschießen. Wir als Trainer waren weiterhin sehr optimistisch, haben wir das Neunmeterschießen doch schon so oft im Training geübt. Die Tribüne in der Halle füllte sich zunehmend, alle wollten das Neunmeterschießen sehen, alle fieberten mit. Der Nervenkitzel war in der gesamten Halle zu spüren, doch unsere Kids blieben cool. Levin, Maxi und Kayla verwandelten eiskalt ihre Neunmeter und Hanni sorgte mit seinen Glanzleistungen im Tor, dass der Pokal zum Greifen nah kam. Und dann war es soweit, Erik verwandelte und schoss mit dem 4:3 unser Team zum Sieg und die Emotionen nahmen ihren Lauf.


Eine Top Turnierleistung wurde mit dem Sieg belohnt! Hoch verdient für unsere Mannschaft. Nach dem mittlerweile 7. Hallenturnier in diesem Jahr und vielen Trainingseinheiten hat sich der Fleiß ausgezahlt. Überglückliche Kinder, sehr stolze Eltern und vor allem stolze Trainer. Alles in allem ein sehr schönes, gut organisiertes und ausgeglichenes Turnier.

43 Ansichten

© 1998 - 2018 FC 98 HENNIGSDORF E.V. ALL RIGHTS RESERVED