FC 98 holt den Cup!


Am 2.Weihnachtsfeiertag gab es das traditionelle Hallenturnier des FC 98 Hennigsdorf. Gespielt wurde um den WGH-Weihnachtscup. Vier Mannschaften waren in diesem Jahr dabei – damit fiel das Teilnehmerfeld geringer aus als in den Vorjahren. Neben unserem FC 98 Hennigsdorf waren der Titelverteidiger Oranienburger FC Eintracht, Grün-Weiß Brieselang und der FC Marwitz am start. Gespielt wurde im Modus jeder gegen jeden mit Hin- und Rückspielen. Die Spielzeit betrug einmal 10 Minuten. Als Schiedsrichter waren Tim Gerstenberg und Sebastian Werner im Einsatz. Unser FC 98 trat mit einem Mix um die erfahrenen Routiniers Toni Dietrich und Emanuel Schaumburg mit jungen Spielern aus der Ersten, Zweiten und den A-Junioren an. Im Tor stand Brian Bagusat, der seine Sache hervorragend machte. Vor knapp 250 Zuschauern begann der OFC Eintracht zunächst mit zwei klaren Siegen und 12 Toren ohne Gegentreffer das Turnier. Unser FC 98 hatte am Anfang etwas Probleme ins Turnier zu kommen. Einem knappen Sieg gegen Marwitz folgte eine Niederlage nach eigener Führung gegen Brieselang. Im letzten Hinrundenspiel gab es dann eine Leistungssteigerung und Oranienburg wurde mit 3:0 besiegt. Zum ersten Mal tobte die Halle richtig. Im Laufe der Rückrunde ging dem FC Marwitz die Puste aus und sie kassierten viele Gegentore. Oranienburg war erneut zwei Mal siegreich, und unser Team spielte nach einem 8:2 Kantersieg gegen Marwitz remis gegen Brieselang. So musste das letzte Spiel des Turniers um den Cup-Sieg entscheiden. Und wieder zeigten unsere Jungs eine clevere Top-Leistung und schlugen erneut den OFC mit 3:0 Toren. Jetzt war die Halle ein Tollhaus und der Sieg beim WGH-Weihnachtscup war perfekt. "Wir hatten am Anfang ein paar Probleme, um ins Turnier zu kommen", räumte Toni Dietrich ein. "Dann haben wir beide Spiele gegen Oranienburg und das Turnier gewonnen. Das ist Weihnachten", jubelte das Hennigsdorfer Urgestein. Mit dem Sieg über den OFC habe man an Vertrauen gewonnen, bemerkte Sascha Mett. "Und durch die Fans kam schnell Stimmung rüber." Glücklich machte Trainer Daniel Heilmann auch der sportliche Verlauf: "In unserer Situation ist jedes Erfolgserlebnis überragend. Es war wichtig für uns, für die Seele und die Zuschauer." Die Turnier-Statistik:

Oranienburger FC – Grün-Weiss Brieselang 5:0 FC 98 Hennigsdorf – FC Marwitz 2:0 FC Marwitz – Oranienburger FC 0:7 Grün-Weiss Brieselang – FC 98 Hennigsdorf 2:1 FC Marwitz – Grün-Weiss Brieselang 2:5 Oranienburger FC – FC 98 Hennigsdorf 0:3 Grün-Weiss Brieselang – Oranienburger FC 1:3 FC Marwitz – FC 98 Hennigsdorf 2:8 Oranienburger FC – FC Marwitz 6:0 FC 98 Hennigsdorf – Grün-Weiss Brieselang 1:1 Grün-Weiss Brieselang – FC Marwitz 9:2 FC 98 Hennigsdorf – Oranienburger FC 3:0 Tabelle:

1. FC 98 Hennigsdorf 18:5 Tore 13 Punkte

2. Oranienburger FC Eintracht 21:7 Tore 12 Punkte

3. Grün-Weiss Brieselang 18:14 Tore 10 Punkte

4. FC Marwitz 6:37 Tore 0 Punkte Zuschauer: 250 Schiedsrichter: Tim Gerstenberg und Sebastian Werner

Bester Torhüter: Steven Vent (FC Marwitz) Bester Torschütze: Daniel Schulz (Grün-Weiß Brieselang) 11 Treffer

FC 98 Hennigsdorf: Brian Bagusat – Toni Dietrich, Tom Bismarck, Nico Zimmermann, Sascha Mett, Lucas Kreimeier, Lucas Heidel, Ricky Schneider, Emanuel Schaumburg

Die FC 98 Torschützen: Lucas Heidel (5), Lucas Kreimeier (3), Nico Zimmermann (3), Toni Dietrich (2), Tom Bismarck (2), Emanuel Schaumburg (1), Sascha Mett (1), Ricky Schneider (1)



105 Ansichten

© 1998 - 2018 FC 98 HENNIGSDORF E.V. ALL RIGHTS RESERVED