Pokalsieger !!!



Die Ü35 des FC 98 Hennigsdorf hat am Samstag den 27.05. das Kreispokalfinale gegen den Oranienburger FC Eintracht gewonnen und damit nach dem Staffelsieg der Kreisliga West den zweiten Titel der Saison eingeheimst. Nach packendem Spielverlauf musste schlussendlich das Elfmeterschießen über Sieg und Niederlage entscheiden, mit dem besseren Ende für die Hennigsdorfer.

Vom Sportlichen her zeigten beide Teams ein ansehnliches und ausgeglichenes Spiel. Norman Somorjai brachte den FC 98 nach einer Stunde in Front, Lars Köhler rettete den OFC in der dritten Minute der Nachspielzeit mit seinem Kopfballtreffer in die Verlängerung. In dieser Extra-Spielzeit mussten die Hennigsdorfer nach einem Platzverweis gegen Statnick in Unterzahl agieren, blieben aber gleichwertig – so ging es ins Elfmeterschießen. Dabei konnte FC-98-Keeper Sebastian Anders gleich den ersten Strafstoß vom Oranienburger Lars Köhler parieren, Vorteil für Hennigsdorf. Allerdings verschoss Brösicke den zweiten. Dann trafen alle weiteren, bis Sven Hartmann als letztes des OFC an Anders scheiterte und Frank Golz zum Sieg traf für den FC 98.

Überschattet wurde das Endspiel von der schweren Verletzung des Oranienburger Ronny Schulz, der in der letzten Minute der regulären Spielzeit nach einem unglücklichen Zweikampf einen Schien- und Wadenbeinbruch erlitt. Die Spieler des FC 98 wünschen Ronny Schulz auf diesem Wege gute Besserung.

Kreispokal Oberhavel/Barnim Finale Samstag 27.05.2017 Sportplatz Niederheide, Friedrich-Engels-Straße 21 a, 16540 Hohen Neuendorf Oranienburger FC Eintracht – FC 98 Hennigsdorf 1:1 (0:0) 3:4 n.E. Tore: 0:1 Norman Somorjai (60.), 1:1 Lars Köhler (80.+3) Elfmetertore FC 98: Norman Somorjai, Lutz Rudolph, Stefan Kloss, Frank Golz Zuschauer: 100

FC 98: Anders – Rudolph, Knop (54. Müller), Kalbus, Golz, Sparwasser (65. Statnick), Jahnke, Heilmann, Kloss, Somorjai, Brösicke

58 Ansichten

© 1998 - 2018 FC 98 HENNIGSDORF E.V. ALL RIGHTS RESERVED